Selbstmanagement

Aus PsychMed
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Ziel in der Steuerung menschlichen Verhaltens → normativ (Egoismus vs. Altruismus, Autonomie)
  • Methode/Strategie → Selbstregulation/Selbstkontrolle

Inhaltsverzeichnis

Selbstregulation

  • Modell nach Kanfer:
    Selbstbeobachtung (Ist-Zustand) ⇔ Selbstbewertung (Soll-Zustand) ⇔ Selbstverstärkung (Ist-Soll-Vergleich → Selbstbelohnung/-bestrafung)
  • nicht auf jeder Ebene bewußt
  • Determinanten der Regulation:
    • α-Variablen: Einflüsse der externen, physikalischen Umgebung, eigenes/fremdes Verhalten
    • β-Variablen: interne, kognitive Prozesse (Gedanken, Erwartungen, Standars, Schemata, Befürchtungen, ...) → Biographie
    • γ-Variablen: biologisch-somatische Einflüsse (Blutdruck, Wach-/Schlafrhythmus, Ernährung, Medikamente, ...)

Selbstkontrolle

  • Stimuluskontrolle: auslösende Bedingungen verändern
  • Kontingenzkontrolle: Selbstverstärkung/-bestrafung
  • Selbstregulation in Konfliktsituation
  • Entscheidung/Verhalten für positiver bewertete, aber aufgeschobene Ereignisse
    • "Widerstehen einer Versuchung": Verzicht auf Verhaltensweise mit hoher Auftrittswahrscheinlichkeit (= kurzfristige positive Konsequenz) zugunsten langfristig bedeutsamer Konsequenzen (z.B. Verzicht auf Rauchen)
    • "Heldenhaftes Verhalten": Entscheidung für Verhaltensweise mit niedriger Auftrittswahrscheinlichkeit (= kurzfristig aversive Situation) zugunsten langfristig bedeutsamer Konsequenzen (z.B. Zahnarztbesuch zur Vorsorge)

Therapieschritte

  • 7-Phasen-Modell:
  1. Eingangsphase: Schaffung günstiger Ausgangsbedingungen
  2. Aufbau von Änderungsmotivation und Auswahl von Änderungsbereichen
  3. Verhaltensanalyse: Problembeschreibung und Suche nach aufrechterhaltenden Bedingungen
  4. Klären und Vereinbaren therapeutischer Ziele: konkret, realistisch, erreichbar, überprüfbar, Belohnung
  5. Planung, Auswahl und Durchführung spezieller Methoden (als Mittel zum Ziel)
  6. Evaluation der Fortschritte
  7. Endphase: Erfolgsoptimierung, Aufrechterhaltung, Abschluss der Therapie

Therapieziele

  • Änderung des Verhaltens
  • Änderung der Wahrnehmung/Einstellung
  • Änderung der Umwelt
  • Akzeptanz des Unveränderlichen
Meine Werkzeuge