Sexualtherapie

Aus PsychMed
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundlagen

  • sexuelle "Störung" = Ausprägungen des Sexualverhaltens/sexuellen Erlebens, welche den/die Betroffene "stört"
  • Ursachen:
    • Beziehungsprobleme
    • psychische Störungen
    • verletzende Erfahrungen, kindliche Traumata
    • konkurrierende Normen
    • körperlich/somatisch:
      • Alkohol/Drogen/Medikamente
      • Rauchen
      • Bluthochdruck, Arteriosklerose
      • Hormonstörungen (Testosteronmangel)
      • Z.n. Prostata-OP, OP im Beckenboden/Unterleib

Diagnose

  • Ausschluss körperlicher Ursachen
  • Symptomamnese:
    • Beginn, Verlauf
    • Beständigkeit, Ausmaß
    • Abhängigkeit von Sexpraxis, Partner, Situation (z.B. auch bei Masturbation?)
  • erweitere Sexualanamnese:
    • Sexualanamnese (sexuelle Entwicklung)
    • Familienanamnese (Werte und Normen, Umgang mit Sexualität in Ursprungsfamilie)
    • aktuelle Beziehung (Kennenlernen, weiterer Verlauf, aktueller Stand)
    • aktuelles Sexualleben (Lust, Erregung, Kontakt, Orgasmus)

Formen

  • Libido/Appetenzstörungen, Lustlosigkeit
    • meistens mangelnde Kommunikation in Beziehung
    • Ängste und Unsicherheiten
    • abgewehrte Bedürfnisse → Werte und Normen
    • Angst, Scham, Ekel
    • Ausdruck eines Paarkonfliktes
  • Impotenz
    • Mann: erektile Dysfunktion = ungenügende Steifigkeit, vorzeitige Erschlaffung
    • Frau: Lubrikationsstörung, oft in Schwangerschaft oder Wechseljahren
  • Orgasmusstörung
    • Mann: zu früher/gar keinen Samenerguss, Ejakulation ohne Empfindung
    • Frau: fehlender Orgasmus
  • unerfüllter Kinderwunsch
  • Paraphilien
  • Störungen der Geschlechtsidentität
  • Sexsucht

Therapie

  • Masters und Johnson: "sensate focus/focusing":
    • Partnerübungen
    • Psychoedukation
    • Wahrnehmung des eigener Körper, eigene Reaktionen
    • Wahrnehmung des Partners
    • Ausdruck von Wünschen und Gefühlen
    • Atemübungen
    • Massage, gegenseitige Berührung
  • integrierte sexualtherapeutische Verfahren: analytische, systemische, verhaltenstherapeutische Methoden
  • Selbsterfahrung, z.B. Neo-Tantra
  • Kommunikationstraining: z.B. Zwiegespräch nach Moeller
Meine Werkzeuge